Aufsichtsrat Beruf Teil 02

Aufsichtsrat 🚀 (Supervisory Board) Aufgaben, Qualifikationen, Gehalt

Supervisory Board (Aufsichtsrat) – Bedeutung & Key Facts

Der Aufsichtsrat ist eine in einigen Unternehmensformen rechtlich vorgeschriebenes Organ zur Überwachung des Vorstandes/der GeschĂ€ftsfĂŒhrung

Was macht ein Aufsichtsrat?

Er ist ein Kontrollgremium, das in Kapitalgesellschaften oder Organisationen per Gesetz, Gesellschaftervertrag oder per Satzung eingesetzt wird. Er ist nicht nur Kontrollorgan, sondern gleichzeitig auch Berater des Vorstandes. FĂŒr Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, Genossenschaften und Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit ist der Aufsichtsrat das in Deutschland gesetzlich zwingend vorgeschriebene Aufsichtsorgan.

Welche Aufgaben hat der Aufsichtsrat?

Hauptaufgaben des Rates sind die Überwachung des Vorstands, die PrĂŒfung des Jahresabschlusses, des Lageberichts und die Berichterstattung in der Haupt-, Vertreter- oder Generalversammlung. Bei Gesellschaften mit beschrĂ€nkter Haftung ist die Bildung eines Aufichtsrates ab 500 BeschĂ€ftigten Pflicht.

Aufsichtsrat Bedeutung
Aufsichtsrat Bedeutung

Aufsichtsrat Gehalt

Sie verdienen im Schnitt rund 330.000 Euro im Jahr. Mancher mag nun nach Luft schnappen und sagen: So viel Geld fĂŒr nur vier Sitzungen im Jahr! Doch das ist nur ein Bruchteil der Arbeitsbelastung – zudem verschiebt sich die Macht vom Vorstand zum Aufsichtsrat. In Deutschland bezahlen nur Dax-Konzerne ihre Kontrolleure gut – der Großteil muss sich hierzulande mit eher moderaten VergĂŒtungen zufrieden geben. In ca. 75 % der kleinen Unternehmen mit bis zu 500 BeschĂ€ftigten liegt die VergĂŒtung pro Kopf seit Jahren bei deutlich unter 20.000 € pro Jahr. Auch in der Mehrzahl der mittleren Unternehmen mit 1.000 bis 2.000 Mitarbeitern stagnieren die BezĂŒge seit Jahren zwischen 5.000 € und 40.000 €.  VergĂŒtungshöhen ĂŒber 50.000 € pro Mandat werden fast ausschließlich in großen Unternehmen (> 10.000 BeschĂ€ftigte) erreicht.

Was darf der Aufsichtsrat?

Er kann die BĂŒcher der Gesellschaft sowie die VermögensgegenstĂ€nde prĂŒfen oder prĂŒfen lassen. Der Aufsichtsrat kann Hauptversammlungen einberufen. Eine Reihe von GeschĂ€ften (z. B. Kauf und Verkauf von Tochtergesellschaften) sollen nur mit Zustimmung des Aufsichtsrats vorgenommen werden.

Wie wird der Aufsichtsrat einer AG gewÀhlt?

‌In einer Aktiengesellschaft geschieht die erste Bestellung des Aufsichtsrats durch die GrĂŒndungsmitglieder der Gesellschaft. Alle folgenden werden gemĂ€ĂŸ § 101 AktG von der Hauptversammlung gewĂ€hlt, der die AktionĂ€re angehören. Eine Ausnahme gibt es bezĂŒglich der Arbeitnehmervertreter.

Wer bestellt den Aufsichtsrat?

Bestellung des Aufsichtsrats durch das Gericht (§ 104 AktG) GrundsÀtzlich wird der Aufsichtsrat von den AktionÀren bestellt (gewÀhlt). Neben der Entsendung durch einzelne AktionÀre, benennt § 104 AktG weitere Ausnahmen von diesem Grundsatz.

Wer bestimmt den Aufsichtsrat?

Er wird grundsĂ€tzlich von den AktionĂ€ren, als den Anteilseigner im Rahmen einer Beschlussfassung der Hauptversammlung bestimmt. Sofern die Aktiengesellschaft den Regelungen des Mitbestimmungsrechts unterliegt, bestimmen auch die Arbeitnehmer ĂŒber die Zusammensetzung des Aufsichtsrates.

Was ist der Unterschied zwischen Vorstand und Aufsichtsrat?

Der Aufsichtsrat und der Vorstand sind die beiden wichtigsten Gremien eines Unternehmens in Deutschland. Unterschiede bestehen allerdings in den Aufgaben der beiden Gremien. Der Aufsichtsrat ĂŒbernimmt die Funktion eines Kontrollorgans in Unternehmen. Im Unterschied zum Vorstand greift er nicht in das operative Tagesgeschehen ein.

Wann muss er gebildet werden?

Er muss grundsĂ€tzlich bestellt werden, wenn zugleich das Stammkapital 70.000 Euro und die Anzahl der Gesellschafter fĂŒnfzig ĂŒbersteigen oder wenn die Anzahl der Arbeitnehmer im Durchschnitt 300 ĂŒbersteigt oder wenn bestimmte andere Voraussetzungen vorliegen.

Wer hat mehr Macht Vorstand oder Aufsichtsrat?

Der Vorstand ist das von gesetzlicher Seite her bestimmte Leitungsorgan eines Unternehmens. Vorgeschrieben ist dies bei Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktiengesellschaften, Vereinen und Genossenschaften. Aber auch Körperschaften oder Anstalten des Öffentlichen Rechts verwenden den Begriff des Vorstands fĂŒr ihr Leitungsgremium. Der Vorstand vertritt nach Außen die Interessen einer Personenvereinigung. Er ist verpflichtet, seine Aufgaben weisungsunabhĂ€ngig und in eigener Verantwortung zu erfĂŒllen. Er unterliegt dabei aber gesetzlich gewissen Rechten und Pflichten. Unter anderem muss er die Kontrolle seiner Arbeit durch den Aufsichtsrat akzeptieren.

Aufsichsrat Job

Die Jobs finden sich bei einer Personalberatung oder auf einer darauf spezialisierten Jobbörse. Die Jobbörse www.STELLENPIRATEN.de bietet Jobs sowohl fĂŒr die Berufsgruppe oder auch angebotenen Stellenangebote um direkt Kontakt aufzunehmen. Suchen Sie noch Heute nach Ihrem passenden Job in fĂŒr Sie speziell ausgewĂ€hlten Stellenangeboten.

Ihr Headhunter fĂŒr Management Positionen

Die HSC Personalmanagement ist seit 1999 Ansprechpartner fĂŒr TOP-Positionen im Management. Unsere Headhunter sprechen die FĂŒhrungskrĂ€fte auf “Augenhöhe” an. Unser Netzwerk ist einzigartig. Gerne nehmen wir Ihre Anforderungen auf. Ob Sie ein Kandidat oder Unternehmen sind: Immer geben wir unser Bestes. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Personalberatung Referenzen
Hier sind wir in den Unternehmen unterwegs 

5/5 (67 Reviews)
5/5 (67 Reviews)
5/5 (67 Reviews)
5/5 (86 Reviews)