Executive Search im verdeckten Arbeitsmarkt ( Stellenmarkt ) | www.hsc-personal.de

Executive Search im verdeckten Arbeitsmarkt ( Stellenmarkt ) | www.hsc-personal.de
verdeckter Arbeitsmarkt

Executive Search im verdeckten Arbeitsmarkt ( Stellenmarkt )

Verdeckter Arbeitsmarkt? Was ist das denn? Hier gehts zu den Antworten für Sie…

Verdeckter Arbeitsmarkt: Executive Search Anwendungsgebiete

Warum sollten Sie als Kandidat immer den Kontakt zu Headhuntern suchen?

Der Executive Search für die Suche von Fach- und Führungskräfte im verdeckten Arbeitsmarkt ist seit Jahren unverändert: Über 70% aller Fach- und Führungspositionen werden laut Studien im verdeckten Arbeitsmarkt besetzt. Die bewährte Methode dafür: Der Executive Search von Fach- und Führungskräften.

TOP-Headhunter suchen TOP-Kandidaten

Das ist die “Spielwiese” der TOP-Headhunter. Im verdeckten Arbeitsmarkt sind die Positionen zu finden die nicht veröffentlicht werden. Diese tauchen also auch nicht in den Printmedien oder Jobbörsen auf. Im wesentlichen werden diese über ein spezielles Netzwerk besetzt.

Headhunter nutzen für die Besetzung der Fach- und Führungspositionen die Methode der Direktansprache. Die Fach- und Führungskräfte werden direkt angesprochen und erwarten dementsprechend auch eine professionelle Abwicklung des Bewerbungsprozesses. Das können insbesondere die Headhunter einer Personalberatung gewährleisten. Daher sind diese gerade im verdeckten Arbeitsmarkt zu finden.

Was macht den verdeckten Arbeitsmarkt ( Stellenmarkt ) aus?

Definition:

Der verdeckte Arbeitsmarkt ( Stellenmarkt ) sind die Summe aller Führungpositionen die besetzt werden, ohne dass diese in den öffentlichen Kanälen wie zum Beispiel Jobbörsen oder Printmedien auftauchen.”

Warum werden die Positionen des verdeckten Arbeitsmarktes ( Stellenmarkt ) nicht veröffentlicht?

Dafür gibt es verscheidenste Gründe. Wir haben uns einige davon genauer betrachtet:

  • Nicht selten ist die zu besetzende Position aktuell noch durch einen Mitarbeiter besetzt. Dieser soll natürlich nicht von der Suche informiert werden. Würde dieser von seiner anstehenden Entlassung erfahren wäre das für das Unternehmen möglicherweise mit großen Schwierigkeiten verbunden. Zudem würde sich die Zeit der Neubesetzung so unnötig verlängern.

  • Eine Führungsposition in der ersten bis dritten Führungsebene der Unternehmen wird direkt über einen Headhunter gesucht. Kandidaten in diesem Bereich erwarten eine professionelle Direktansprache und melden sich nicht aktiv über die klassischen Kanäle. Stellenanzeigen für Vorstände, Geschäftsführer oder Aufsichtsratsposten sind eher selten in Jobbörsen oder Printmedien zu finden.

  • Die neue Position ist nur latent vorhanden. Es gibt noch keine genaue Definition der Position und diese ist im Organigramm auch noch gar nicht zu finden. Es geht um eine mögliche zukünftige Personal-Neustrukturierung des Unternehmens. Diese soll zunächst im eigenen Unternehmen noch gar nicht veröffentlicht werden und liegt der eigenen Personalabteilung auch gar nicht vor.

  • Ein TOP-Kandidat wird aktiv von einem Headhunter vorgeschlagen. Im Bereich Inverses Headhunting werden geeignete Kandidaten von Headhuntern vorgeschlagen. Diese passen besonders gut zur Management-Strategie der Unternehmen und haben daher ein hohe Chance von den Headhuntern dort platziert zu werden.

Ein Beispiel: Zahlen der Bundesanstalt für Arbeit ( verdeckter Stellenmarkt )

Lediglich 35 Prozent aller freien Stellen melden die Unternehmen an die Arbeitsämter, ermittelte das der Bundesanstalt für Arbeit angegliederte Institut für Arbeitsmarktforschung (IAB) so in einer FAZ-Ausgabe. Bei Positionen, die ein Studium voraussetzen, sei der Anteil der auf diesem Weg ausgeschriebenen Stellen sogar noch geringer. Bei Fach- und Führungskräften bevorzugen viele Firmen den Weg über Zeitungsanzeigen und Internet statt übers Arbeitsamt – sofern die Stellen überhaupt veröffentlicht werden.

Excutive Search im ( Stellenmarkt ): Was zeichnet einen Headhunter aus?

Headhunter sind IT HR Consultants. Um ihre Aufgaben optimal zu erfüllen, verfügen sie meistens über sehr spezielles Fachwissen und die technischen Erfahrungen. Diese kombinieren sie jeweils mit einem abgeschlossenen Studium einem IT-Schwerpunkt oder der Personalberatung IT. Aufgrund ihrer Ausbildung können sie soziale Netzwerk aufbauen. Als Headhunter finden sie hier die Kanäle, auf denen die hochqualifizierten Kandidaten täglich unterwegs sind. Haben Sie einen interessanten Kandidaten identifiziert gehen Sie auf diesen direkt zu. Schnell werden erste Unterlagen ausgetauscht und ein Empfehlungsschreiben wird erstellt. Dieses Exposé des Kandidaten wird dann dem Unternehmen zu Auswahl vorgelegt.

Recruiting im verdeckten Arbeitsmarkt …

Firma verkaufen
Fragen Sie den Experten! / HSC Unternehmensberatung
Sprechen Sie uns direkt an: per eMail..
oder rufen Sie uns einfach an…
Tel. +49 (0)30 89 54 0500

aktuelle Themen finden Sie auch in unserem Forum für Unternehmer …

In einem ersten Schritt vereinbart der Headhunter mit dem Auftraggeber ein methodisches Briefing, um die richtige Recruiting-Strategie zu ermitteln. Danach wird der betreffende Kandidat im Rahmen eines systematischen Multi-Channel-Direktkontaktes angesprochen. Das Gespräch erfolgt per Telefon oder Chat. Außerdem sichert ihm der HR Consultant absolute Diskretion zu. Im folgenden Qualifikationsgespräch vermittelt der Interessent einen Eindruck von seinen persönlichen und beruflichen Fähigkeiten. Neben Hard- sind auch Softskills gefragt.Ist der Headhunter vom Kandidaten überzeugt kommt dieser in die engere Auswahl. Doch bis zur Einstellung beim Auftraggeber sind noch einige Schritte nötig. Eine Übersicht über den gesamten Ablauf haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

5/5 (20 Reviews)
5/5 (20 Reviews)
5/5 (20 Reviews)
5/5 (20 Reviews)

Dipl.-Ing. Heike Leitner

HSC Personalmanagement ist seit 1999 eine der führenden Unternehmensberatungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sowohl im Bereich Unternehmensnachfolge, im Bereich Executive Search Headhunter als auch im Management Consulting können Sie den Experten von HSC vertrauen. Die Marke HSC Personal ist seit Jahren etabliert. Sie erreichen mich unter h.leitner@hsc-personal.de