Executive Search (!) Top Manager in Krisenzeiten finden … Ihr Ratgeber www.hsc-personal.de

Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden …

Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden …
Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden …

Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden? Wie sind die Auswirkungen auf die Rekrutierung von Führungskräften? Gibt es einen Rückgang an Suchanfragen Die Besetzung von Fach- und Führungspositionen entwickelt sich zu einer der größten Herausforderungen für das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in Deutschland. Im Rekrutierungsprozess stehen sich digitale Lösungen und die herkömmliche Direktsuche gegenüber. Der fortschreitende Fachkräftemangel und ein sich verschärfender War for Talents machen es für Unternehmen zunehmend schwieriger, offene Stellen aus eigener Kraft zu besetzen.

Gibt es Auswirkungen der Corona Krise auf die Personalberatung?

Die Besetzung von Fach- und Führungspositionen entwickelt sich zu einer der größten Herausforderungen für das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in Deutschland. Nach Interviews mit Dutzenden von Führungskräften von Personalberatungsunternehmen befindet sich die Unternehmensberatung HSC Personalmanagement in einer Branche, die sich den unzähligen Herausforderungen in der aktuellen Krise stellt, aber in vielerlei Hinsicht bewundernswert damit zurechtkommt. “Einfach gesagt, es ist Krieg aber es fallen keine Bomben”, sagt Harald K. Sabin, Gründer und Geschäftsführer der Unternehmensberatung HSC Personalmanagement..

Eine Krise entwickelt Ihre eigene Dynamik

Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden
Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf alle Unternehmensbereiche, einschließlich der Rekrutierung von Führungskräften, und kostet Unternehmen Milliarden von Euro an Einnahmeverlusten. Nicht nur in Europa sondern in der ganzen Welt sind die Auswirkungen zu spüren. Goldman Sachs schätzt, dass das weltweite Wirtschaftswachstum dank des Virus gleich Null sein wird. Das ist sicherlich keine Überraschung aber beunruhigende Fakten. Selbst das scheint vielen noch zu stark unterschätzt.

Das Coronavirus verursacht jedoch weit mehr als nur finanziellen Schaden.

Viele Bereiche in der Wirtschaft sind eingeschränkt. Führungskräfte bemühen sich um die Sicherung der Versorgung, versuchen, ängstliche Mitarbeiter zur Arbeit zu motivieren und in einigen Fällen mutige strategische Pläne aufrechtzuerhalten, die seit Jahren nicht mehr auseinanderfallen. Doch es ist zu beobachten das die Investitionen in viele auf die Zukunft ausgerichteten Projekte gedrosselt werden.

Wofür steht also die “Marke HSC Personal”?
Wofür steht also die “Marke HSC Personal”?

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf alle Unternehmensbereiche, einschließlich der Rekrutierung von Führungskräften, und kostet Unternehmen Milliarden von Euro an Einnahmeverlusten. Nicht nur in Europa sondern in der ganzen Welt sind die Auswirkungen zu spüren. Goldman Sachs schätzt, dass das weltweite Wirtschaftswachstum dank des Virus gleich Null sein wird. Das ist sicherlich keine Überraschung aber beunruhigende Fakten. Selbst das scheint vielen noch zu stark unterschätzt. Das Coronavirus verursacht jedoch weit mehr als nur finanziellen Schaden. Viele Bereiche in der Wirtschaft sind eingeschränkt. Führungskräfte bemühen sich um die Sicherung der Versorgung, versuchen, ängstliche Mitarbeiter zur Arbeit zu motivieren und in einigen Fällen mutige strategische Pläne aufrechtzuerhalten, die seit Jahren nicht mehr auseinanderfallen. Doch es ist zu beobachten das die Investitionen in viele auf die Zukunft ausgerichteten Projekte gedrosselt werden.

Die Branche Personalvermittlung & Personalberatung sieht deutliche Auswirkungen auf den Executive Search. Talente spüren große Unsicherheit und die TOP-Manager “kleben” an Ihren Stühlen.

“Der Wille in der Krise zu wechseln ist zur Zeit nicht sehr ausgeprägt.” so der Geschäftsführer der Unternehmensberatung HSC Personalmanagement Harald K. Sabin.

Eine Krise entwickelt Ihre eigene Dynamik

1. Ob es Ihnen gefällt oder nicht, es ist Krisenzeit…

Während viele Führungskräfte in der Personalberatung optimistisch sind, dass die Krise nur von kurzer Dauer sein wird, sind sich fast alle einig, dass der Schweregrad hoch sein wird. “Unternehmen hoffen auf das Beste, bereiten sich aber auf das Schlimmste vor – sie überarbeiten ihre Planungen und Prognosen, reduzieren ihre Budgets und überarbeiten die Cashflow-Pläne”, sagte Harald K. Sabin. “Einfach gesagt, es ist Krieg aber es fallen keine Bomben.” Doch sind das nicht Prozesse die in einer Krise immer zu beobachten sind?

Auf jede Krise erfolge bisher immer wieder ein Aufschwung.

Die Frage ist nur wann beginnt der Aufschwung und wie schnell wird die Wirtschaft wieder wachsen. Einige Fachleute gehen von einer fünf Jahresfrist aus, bis der Stand vor der Krise wieder erreicht ist.

Executive Search: Top Manager in Krisenzeiten finden
Sprechen Sie uns direkt an:
per eMail..
oder rufen Sie uns einfach an…
Tel. +49 (0)30 89 54 0500
aktuelle Themen finden Sie auch in unserem Forum für Unternehmer …

2. Die Rekrutierung wird die Auswirkungen früher spüren und sich später erholen

Ob es Ihnen gefällt oder nicht, es ist Krisenzeit…

In den letzten Wochen stellten die Personalberatungen im Bereich Executive Search folgendes fest: Viele Unternehmen müssen einen deutlichen Rückgang bei neuen Suchanfragen verzeichnen. “Viele aktive Suchanfragen werden jetzt ausgesetzt und warten darauf, dass sich der Staub gelegt hat”, sagte Harald K. Sabin. „Suchanfragen im Spätstadium stecken ebenfalls fest, da persönliche Treffen aufgrund sozialer Distanzierung und Reisebeschränkungen nicht möglich sind.

Wir sehen auch, dass Spitzenkandidaten nicht bereit sind, ihre derzeitigen Positionen zu verlassen, während sich ihre Unternehmen in einer Krise befinden.“ Aber eine positive Entwicklung gibt durchaus.

Die Headhunter suchen das Gespräch zunehmend über Video-Konferenzen und nutzen die neuen Techniken der Digitalisierung. Das verändert die Kostenstruktur der Personalberatungen insbesondere im Bereich Reisekosten.

Executive Search ist ein empfindlicher Markt …

Positiv zu vermerken ist, dass die Zahl der abgebrochenen Suchanfragen bei Unternehmen noch nicht dramatisch gestiegen ist. Und die Aktivität der Personalvermittler scheint durchschnittlich oder nahezu durchschnittlich zu sein. “Wir werden sehen, wie sich diese Kennzahlen in den kommenden Wochen ändern”, sagte Harald K. Sabin. “Im Moment scheinen sich die Unternehmen auf das Schlimmste vorzubereiten und gleichzeitig zu versuchen, so produktiv wie möglich zu bleiben.”

3. Soziale Distanzierung hat nicht die erwarteten Auswirkungen

Soziale Distanzierung hat nicht die erwarteten Auswirkungen

Herr Sabin sagte, dass er im Gespräch mit Personalvermittlern festgestellt habe, dass Unternehmen jeder Größe angenehm überrascht sind, dass der Übergang von Teams zur Fernarbeit einfacher war als erwartet. Tatsächlich berichten viele Unternehmen, dass die Kommunikation und die Zusammenarbeit im Team zugenommen haben. Die neue Form der Zusammenarbeit wird gut angenommen und es gibt eine hohe Akzeptanz bei den Fach- und Führungskräften. Wurde die Umsetzung der Digitalisierung schon lange geprägt, so scheint der Appell jetzt angekommen zu sein.

4. Die Geschäftsentwicklung ist schwierig, aber nicht unmöglich

Wie bereits erwähnt, sind neue Suchanfragen derzeit schwer zu finden. Viele Führungskräfte von Personalberatungsunternehmen sind sich nicht sicher, wie aggressiv sie bei der Geschäftsentwicklung sein sollen und wo sie anfangen sollen. ” Es ist eine schwere Zeit für Menschen auf der ganzen Welt, und es sieht so aus, als würde es schwieriger werden”, sagte Sabin. „Die Arbeitslosenquoten werden voraussichtlich in die Höhe schnellen. Eigentümer und Führungskräfte von Suchfirmen müssen das Licht anhalten und ein sicheres und faires Arbeitsumfeld schaffen. Und der Bedarf an starken Führungskräften innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens war noch nie so hoch. Aus diesen Gründen verfolgen viele Unternehmen aktiv neue Geschäfte von neuen und bestehenden Kunden.“

Führungskräfte werden jetzt und auch zukünftig gebraucht..

Führungskräfte werden jetzt und auch zukünftig gebraucht..
Führungskräfte werden jetzt und auch zukünftig gebraucht..

“Aus meiner Sicht hat der Glaube an die Macht einer starken Führung die meisten von uns in den Executive Search-Markt gebracht, und diese starke Führung wird viele Unternehmen durch die wirtschaftlichen Folgen dieser Krise führen”, sagte Sabin. „In Zeiten wie diesen legen Führungskräfte Unternehmen auf den Rücken. Sie inspirieren Mitarbeiter und bauen dabei neue Führungskräfte auf. Am Ende werden diese Führungskräfte und Unternehmen stärker als zuvor daraus hervorgehen. Aus diesem Grund wird die Personalberatung immer wichtig und relevant sein.“

Ohne Führung geht es nicht und auch in den unsicheren Zeiten erkennen die Headhunter die Besten der Besten. Manager die einen kühlen Kopf bewahren und durch klare vorgaben in ihrem Führungsstiel die Unternehmen durch die Krise führen. Executive Search hat die Aufgabe diese Top Manager zu begleiten und bei Bedarf auf die richtigen Positionen zu setzten.

5/5 (26 Reviews)
5/5 (26 Reviews)
5/5 (26 Reviews)
5/5 (28 Reviews)